Game that let's you create a religion and watch virtual peoples social behaviours following them
You can not select more than 25 topics Topics must start with a letter or number, can include dashes ('-') and can be up to 35 characters long.
Victor Giers 5a8c76eb6c fixed merge 1 year ago
LICENSE Initial commit 1 year ago
README.md fixed merge 1 year ago
rm1.jpg initial commit 1 year ago
rm2.jpg initial commit 1 year ago
rm3.jpg initial commit 1 year ago

README.md

Religion Maker

Fantasiegeschichte zum selber Bauen

Spielbausteine / Notizzettel mit Wörtern darauf kann man per Drag’n’Drop zusammen setzen, Auswahl aus Wortbibliothek.
rm1.jpg
Wörter und Wortkombinationen sind mit Animationen verknüpft. Wenn man also einen Satz zusammen baut sieht man eine Fantasie / Vorstellung von der Bedeutung des Satzes / der einzelnen Worte animiert visualisiert.

Wenn man fertig ist schmeisst man die Zettel / Bauklötze in das Gehirn eines zufallsgenerierten Characters (Mii / Sims Style).
rm2.jpg
Der erstellte Charakter agiert je nach Religion (indem man durch SpeechBubble sieht was er denkt) / interagiert mit anderen erstellten Charakteren - automatisch. Manche mögen sich und unterhalten sich viel, manche mögen sich nicht, etc.
rm3.jpg

Beispiel

Man hat folgenden Wortpool

  1. Mord, Liebe, Sex, Erde, Bildung, Kommunikation, Trunk, Treue, Sünde, ist
  2. göttlich, heilig, gut, normal, schlecht, verboten, teuflisch
  3. beliebt, wichtig, egal, unwichtig, unbeliebt

Die anschliessend fertig generierten, funktionalen Sätze schmeisst man per Drag’n’Drop in einen halbtransparenten Kopf um die Charaktererstellung abzuschliessen.
Anschliessend zoomt die Kamera vom Kopf weg und man sieht den Character das erste Mal ohne Transparenz. Dieser agiert gleich nach den zugewiesenen Werten / Dogmen.
Umgebung: keine.
Man sieht Filme von den jeweiligen Nomen (die in der Wortkette als erstes definiert wurden) und die Reaktion des Charakters dazu, durch Charakteranimation.
Man wird Sympathie oder Antipathie mit den selbsterstellten religiösen Charaktern aufbauen und auch die Interaktion der Charaktere untereinander gerne beobachten.
Ziel: Ein Gefühl für die Beliebigkeit der eigenen Werte und Moral entwickeln, Völkerverständigung verbessern.